Informationen zum D-Ticket

Die Verkehrsunternehmen im MDV werden das Deutschlandticket so früh wie möglich anbieten. Aktuell werden auf politischer Ebene die Details zur Einführung in diesem Jahr geklärt.

Wenn Sie bereits ein Abo haben, können Sie es weiter wie gewohnt nutzen.

Ihr Verkehrsunternehmen wird sich rechtzeitig bei Ihnen melden, um Sie darüber zu informieren, wie der Wechsel ins Deutschlandticket funktioniert.

Alle Informationen auf dieser Website werden laufend aktualisiert.

Von einem bestehenden Abo ins D-Ticket wechseln

Sie haben bereits ein Abo und überlegen nun, ins Deutschlandticket zu wechseln? In der Tabelle sind die Vorteile verschiedener Abos gegenübergestellt. Sie haben die Wahl, welches Abo am besten zu Ihnen passt.

Sie haben noch weitere Fragen? Schauen Sie sich gern in der Frageliste weiter unten um.

Häufig gestellte Fragen

Derzeit können wir leider noch nicht alle Fragen zum Deutschlandticket beantworten. Was bislang über das Deutschlandticket bekannt ist, lesen Sie hier.

Produktinformationen

Was ist das Deutschlandticket und wieviel kostet es?

Mit dem Deutschlandticket sind Sie mit Bus und Bahn für 49 Euro im Monat mobil – und zwar bundesweit! Sobald es abschließend durch Bund und Länder beschlossen wird, soll es als monatlich kündbares Abonnement schnellstmöglich bundesweit eingeführt werden.

Das Deutschlandticket berechtigt im jeweiligen Geltungszeitraum zur unbegrenzten Nutzung der Eisenbahnen des SPNV im tariflichen Geltungsbereich des Deutschlandtarifs in der 2. Wagenklasse und der sonstigen Verkehrsmittel des ÖPNV der teilnehmenden Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden gemäß deren Bedingungen.

Das Deutschlandticket ist nicht übertragbar und wird als persönlicher Fahrausweis ausgegeben. Dieser Fahrausweis wird in Form einer Chipkarte, als Handyticket oder in Form eines anderen qualifizierten Mediums (z. B. auf Sicherheitspapier) ausgegeben. Zur Legitimation ist ein amtliches Lichtbilddokument mitzuführen, bei Kontrollen vorzuzeigen und dem Kontrollpersonal auf Verlangen auszuhändigen.

Wer kann das Deutschlandticket abschließen / nutzen?

Das Deutschlandticket ist für alle Personen ab 6 Jahren erhältlich. Kinder unter 6 Jahren fahren unentgeltlich.

Alle Abo-Kund*innen welche bereits über ein Abo im MDV verfügen, werden direkt über ihr Verkehrsunternehmen zum Wechsel in das Deutschlandticket per Brief oder per E-Mail informiert.

Muss der Wohnsitz in Deutschland sein, um das Ticket abschließen und nutzen zu können?

Nein. Das Deutschlandticket kann auch durch Personen abgeschlossen und genutzt werden, die ihren Wohnsitz außerhalb Deutschlands haben.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Abonnentin / der Abonnent über ein in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union geführten Girokontos verfügt.

Ist das Deutschlandticket übertragbar?

Nein, das Deutschlandticket ist nicht auf andere Personen übertragbar.

Kann ich andere Personen, Hunde und Fahrräder mitnehmen?

Eine unentgeltliche Mitnahme von Personen über 6 Jahren ist nicht möglich.

Für die Mitnahme von Fahrrädern und Hunden gelten die tariflichen Regelungen vor Ort.

Kinder unter 6 Jahren sind weiterhin kostenlos unterwegs.

Kann ich Übertragbarkeit und Mitnahme zum Deutschlandticket hinzubuchen?

Nein, dies ist nicht möglich.

Ist das Deutschlandticket auch für Hunde und Fahrräder erhältlich?

Nein, das Deutschlandticket ist nur für Personen erhältlich.

Wird es beim Deutschlandticket Sozialtarife bzw. Ermäßigungen geben?

Die Details zu Ermäßigungen für Schüler*innen, Studierende oder Auszubildende sowie Regelungen für Geringverdiener*innen werden von den Ländern und Verkehrsverbünden geklärt.

Sobald hier Ergebnisse vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.

Muss das Deutschlandticket gekündigt werden oder endet es automatisch?

Das Abonnement wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann monatlich gekündigt werden.

Wie kann ich das Deutschlandticket kündigen?

Bitte wenden Sie sich mit ihrem Kündigungswunsch schriftlich an das Verkehrsunternehmen, bei dem Sie das Deutschlandticket abgeschlossen haben.

Welche Fahrgastrechte sind gültig?

Für Fahrten im Eisenbahnverkehr gelten die Fahrgastrechte gem. Teil A Nr. 8 der Tarifbedingungen des Deutschlandtarifs sowie Teil C Nr. 8 der Tarifbedingungen für Zeitkarten im Deutschlandtarif in ihrer jeweils genehmigten und veröffentlichten Fassung, abrufbar unter www.deutschlandtarifverbund.de.

Geltungsbereich

Wo gilt das Deutschlandticket und wo nicht?

Das Deutschlandticket gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln Deutschlands, auch in der zweiten Klasse in den Regionalzügen.

In den Zügen des Fernverkehrs (IC, EC, ICE) und bei Anbietern wie zum Beispiel FlixTrain gilt das Deutschlandticket nicht.

Was gilt für Kinder?

Kinder unter sechs Jahren fahren kostenlos mit dem ÖPNV und benötigen kein Deutschlandticket. Kinder über 6 Jahre müssen ein Ticket erwerben und können sich für ein Deutschlandticket entscheiden.

Wie lange wird das Deutschlandticket angeboten?

Die Politik strebt an, dass Ticket dauerhaft anzubieten. Der Einführungszeitraum für das Deutschlandticket ist auf zwei Jahre angelegt. Danach wird über ein weiteres Vorgehen entschieden.

Gilt das Deutschlandticket auch in der 1. Wagenklasse?

Das Deutschlandticket gilt in der 2. Wagenklasse und wird auch nur für die 2. Wagenklasse angeboten.

Der Übergang in die 1. Wagenklasse soll bundesweit nach einheitlichen Bestimmungen ermöglicht werden. In der Einführungsphase soll ein Übergang in die 1. Wagenklasse nach den tariflichen Bestimmungen der Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde vor Ort erfolgen.

Ist es möglich durch das Hinzubuchen des Fernverkehrszuschlags trotzdem ICE, IC oder EC zu nutzen?

Nein, dies ist nicht möglich.

Gibt es Platzkarten, um sicherzustellen mitgenommen zu werden?

Platzkarten gibt es im ÖPNV nicht. Es besteht zudem kein Anspruch auf Mitnahme zu einer konkreten Fahrt.

Gilt das Deutschlandticket auch auf den Dampfbahnzügen der Döllnitzbahn?

Grundsätzlich gilt das Ticket auch auf den Strecken der Döllnitzbahn. Für fahrplanmäßig ausgewiesene Dampfzüge ist zusätzlich ein Zuschlag laut MDV-Tarif zu zahlen.

Wird das Bundeswehr-Ticket automatisch zum Deutschlandticket?

Nein. Beim Bundeswehr-Ticket handelt es sich um eine Fahrkarte, welche nur für eine bestimmte Fahrt und Strecke gültig ist.

Verkauf & Wechselbedingungen

Wann startet der Verkauf für das Deutschlandticket?

Nach aktuellem Stand wird das Deutschlandticket am 1. Mai eingeführt (vorbehaltlich des Gesetzesbeschlusses von Bund und Ländern sowie mit Zustimmung der Genehmigungsbehörden im MDV-Gebiet), der Vorverkauf startet am 3.4.2023.

Wie und wo erhalte ich das Deutschlandticket?

Fest steht, dass Sie das Deutschlandticket als digitales, monatlich kündbares Angebot für 49 Euro im Abonnement erwerben können.

Das Deutschlandticket wird es an den von den Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden für Abonnement-Produkte eingerichteten Verkaufsstellen und Vertriebskanälen geben:

  • in den Apps MOOVME , DB Navigator, LeipzigMOVE
  • Online in den Kundenportalen der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG), der DB Regio AG sowie den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) GmbH
  • in den Servicestellen der Verkehrsunternehmen

Ab 3.4. ist das Deutschlandticket im Vorverkauf erwerbbar.

Wenn Sie bereits über ein Abo im MDV verfügen, werden Sie direkt von Ihrem Verkehrsunternehmen per Brief oder per E-Mail informiert.

Muss ich für das Deutschlandticket mein Abonnement kündigen?

Wenn Sie bereits ein Abonnement abgeschlossen haben, müssen Sie nichts tun! Sie können zu gegebener Zeit entscheiden, ob Sie im bestehenden Abo bleiben oder ins Deutschlandticket wechseln möchten.

Alle Abo-Kund*innen welche bereits über ein Abo im MDV verfügen, werden direkt über ihr Verkehrsunternehmen zum Wechsel in das Deutschlandticket per Brief oder per E-Mail informiert.

Ist ein Wechsel vom ABO Flex in das Deutschlandticket möglich?

Ja, ein Wechsel ist möglich. Das Verkehrsunternehmen, bei dem Sie das ABO Flex abgeschlossen haben, wird Sie per Post oder Mail anschreiben und sich bei Ihnen erkundigen, ob Sie Ihr ABO Flex behalten oder ins Deutschlandticket wechseln wollen.

Werden alle Vereinbarungen meines bisherigen Abos beim Wechsel in das Deutschlandticket automatisch übernommen?

Besondere Vereinbarungen, wie zum Beispiel Mitnahmeregelungen, werden beim Wechsel zum Deutschlandticket nicht übertragen.

Mit dem Wechsel in das Deutschlandticket entscheiden Sie sich für ein nicht übertragbares Abo, welches als persönlicher Fahrausweis ohne Mitnahmeregelungen ausgegeben wird. Das Deutschlandticket enthält keine Zusatznutzen wie Übertragbarkeit oder Mitnahme.

Andere Personen, Hunde oder Fahrräder können für einen entsprechenden Aufpreis (tarifliche Regelung vor Ort) mitgenommen werden.

Was ist, wenn ich bereits ein Abo oder eine gleitende Monatskarte gekauft habe und nun das Deutschlandticket nutzen möchte?

Alle Abo-Kund*innen, welche bereits über ein Abo im MDV verfügen, werden direkt von ihrem Verkehrsunternehmen zur Möglichkeit des Wechsels in das Deutschlandticket per Brief oder per E-Mail informiert.

Abo-Kund*innen, die bereits über ein Abo im MDV verfügen, sich aber noch innerhalb der Mindestvertragslaufzeit befinden, können ebenfalls ohne Nachteile in das Deutschlandticket wechseln.

Bei bereits gekauften Monatskarten haben Sie laut §10 der Beförderungsbedingungen das Recht auf Erstattung. Dabei wird auf die bereits genutzte Monatskarte eine Anrechnung des Beförderungsentgelts mit 2 Fahrten je Tag vorgenommen. Wenden Sie sich dazu an das Verkehrsunternehmen, bei dem Sie das Ticket gekauft haben.

Ist ein Wechsel vom Deutschlandticket in ein anderes Abo möglich?

Ja, ein Wechsel in ein anderes Abonnement beim vertragshaltenden Verkehrsunternehmen ist jederzeit auf Antrag möglich.

Alle Angaben ohne Gewähr und vorbehaltlich der Umsetzung durch die Gesetzgeber in Bund und Ländern.

Kontakt

Wenn Sie mehr über Ihre Möglichkeiten im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) erfahren wollen, Fragen zur Nutzung Ihres Tickets oder Verbindung haben oder uns Anregungen und Wünsche mitteilen möchten – schauen Sie auf unserer Website vorbei oder rufen Sie uns gerne an!